May 032013
 

Bircher Müsli - Mein Kleiner Gourmet

Ich esse schon seit meiner Kindheit liebend gern Bircher Müsli und Arik ist auch ein kleiner Hafer und Joghurt Fanatiker. Allerdings habe ich es noch nie selber vorbereitet und immer nur die gekaufte Version gegessen. Da fragte ich mich neulich, warum eigentlich? Das kann ja nicht so schwer sein?? Also machte ich mich auf der Suche nach einem einfachen und natürlich auch leckeren Bircher Müsli Rezept.

Bircher Müsli - Mein Kleiner Gourmet

Ich schaute mich durch ungefähr 30 verschiedene Rezepte und keines davon war so wie das andere. Manche nahmen nur Milch, manche Wasser, andere wieder rum eine Mischung aus Joghurt und Milch, und ein Rezept sogar nur Zitronensaft. Somit beschloss ich, mein eigenes Bircher Müsli zu kreieren.

Bircher Müsli - Mein Kleiner Gourmet

Da ich meinen Hafer nicht so breiig mag, habe ich ziemlich viel Flüssigkeit und auch Joghurt verwendet. Wenn ihr eine andere Konsistenz bevorzugt :), dann verringert einfach die Menge an Milch und Joghurt. Ich bereite die Hafermischung immer abends vor und lasse sie über Nacht ziehen, aber wenn ihr es eilig habt reicht eine halbe Stunde Ziehzeit bei den blütenzarten Flocken. Der geriebene Apfel und die Rosinen können auch schon am Abend zuvor reingemischt werden, damit ihr morgens nur Joghurt und Obst dazugeben müsst. Die Menge ergibt ungefaehr 6 Portionen und laesst sich bestens mehrere Tage im Kühlschrank aufheben.

Bircher Müsli - Mein Kleiner Gourmet

Arik isst das Bircher Müsli nicht nur gerne zum Frühstück, aber auch Nachmittags als kleine Mahlzeit zwischendurch. An Obst und Nüssen kann man so ziemlich alles reinmischen, was das Herz begehrt. Wenn man Hafer und Joghurt mag, ist es das perfekte schnelle Sommerfrühstück für euch und eure Kleinen!

Bircher Müsli - Mein Kleiner Gourmet

 

5.0 from 12 reviews
Bircher Müsli
 
Autor:
Portionen: 4-6
Zutaten
  • 150g Haferflocken, blütenzart od. kernig (jenachdem was ihr bevorzugt)
  • 375 ml Milch
  • 60 ml Apfelsaft
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Apfel, entkernt und mit der Schale geraspelt
  • 1-2 EL Honig
  • 375g natur od. griechisches Joghurt
  • frisches und getrocknetes Obst, Nüsse, Kokosflocken, usw. zum reinmischen
  • Bei uns gab's: Nektarinen, Heidelbeeren, Rosinen, und Haselnüsse
Zubereitung
  1. Haferflocken, Milch, Apfelsaft und Zitronensaft in einer Schüssel zusammen rühren und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Am nächsten Morgen den geraspelten Apfel, Honig und das Joghurt reinmischen.
  3. Mit dem gewünschten Obst und Nüssen obendrauf servieren.
Sonstiges
*Wenn ihr die Rosinen eingeweicht mögt, mischt sie am Abend zuvor in die Hafermischung mit ein. *Um Zeit zu sparen, könnt ihr den Apfel auch schon am Abend vorher dazugeben. *Es wird empfohlen Kindern im ersten Lebensjahr keinen Honig zu geben.

 

 Posted by at 14:00

  51 Responses to “Bircher Müsli : Das Schweizer Original”

Comments (49) Pingbacks (2)
  1. Ein wirklich leckeres und gesundes Rezept. Ich könnte (Bircher) Müsli auch den ganzen Tag essen :-)

  2. Delicious. Ich habe es auch als Kalorie-armes Rezept mit fett freier Milch und nur frischen Fruechten gemacht und das schmeckt genauso gut. Ich werde mich durch die Rezepte kochen, die hoeren sich alle super an

    • Kalorien-arm wäre auch mal eine Idee. 😉 Danke für die netten Kommentare. Falls Dir noch ein paar von den anderen Rezepten gefallen würde ich mich sehr über eine Bewertung von Dir freuen…die Sterne zum Bewerten sind unter der Kommentar Box. Danke und viel Spaß beim Kochen.
      Lieben Gruß, Laura

  3. Liebe Laura,
    das hört sich ja köstlich an!
    bekomme grade Appetit auf dein Müsli und werde schnell was einkaufen fahren…
    Liebste Grüße
    Kathi

    • Hi Kathi!
      Ich hoffe du hast alles besorgen können und kannst gleich loslegen. :) Guten Appetit und danke für deinen lieben Kommentar!
      Lieben Gruß,
      Laura

  4. Liebe Laura,
    hab es nun gemacht und es ist sooo lecker! hatte dummerweise die Zitrone vergessen und hatte dann statt dessen Maracujasaft verwendet, da der ja auch säuerlich ist.
    ganz, ganz lecker!
    Du hast einen tollen Blog mit wunderschönen Bildern.

    Liebste Grüße Kathi

    • Danke fuers berichten Kathi! Maracujasaft waere auch mal eine leckere Variante. Danke fuers vorbeischauen und das liebe Kompliment! :)
      Lieben Gruss, Laura

  5. Liebe Laura,
    endlich mal ein Müsli-Rezept, das wirklich schmeckt. Superlecker! Hab’ es allerdings erst morgens frisch zubereitet und dann direkt gegessen. Ist dann noch etwas flüssig, aber das ist für mich kein Problem! Ich glaube nicht, dass es den Tag überstehen wird!
    Liebe Grüsse, Martina Dirks aus Langeoog

    • Liebe Martina,
      danke fürs berichten und schön, dass es so geschmeckt hat!
      Lieben Gruß, Laura

  6. Als bekennender “Bircher-Junkie” bin schon lange auf der Suche nach “dem” besonderen Rezept. Dieses hier hört sich besonders lecker an und werde ich am Wochenende mal ausprobieren. Vielen Dank für die Mühe.

    P.S.: Sehr schöne Website! :-)

    LG,
    Chris

    • Hi Chris! Danke für das liebe Kompliment. Ich hoffe das Müsli schmeckt dir und hab ein schönes Wochenende!
      Lieben Gruß, Laura

  7. Ich liebe das ! Bei uns hat es mittlerweile schon den Namen “Napf” bekommen. Seit dem ich es mache, spricht mein Mann nur noch von Napf : ) …aber er steht da total drauf und wir essen es fast jeden Morgen. Ich habe ein ähnliches Rezept. Du hast Recht, damit, dass es so ziemlich viele davon gibt!!! Muss man sich erstmal durchnaschen.
    Was ich dir noch empfehlen kann, ist Zimt! Lecker! Das kommt bei IMMER zum Schluss noch als kleines Gerieselte oben drauf :)

    Liebste Grüße Maxie

  8. mein mann und ich haben des öfteren schon im restaurant birchermüsli gegessen und haben uns immer gefragt wie der gemacht wird. jetzt wissen wirs! einfach lecker :)

  9. Bircher Müsli! Schmeckt leicht und gesund, ist dennoch voll im Geschmack und macht fit Das beste Frühstück. Danke für’s Rezept.

    Meine besonderen Zutaten: Zimt sowie “gehäutete” und zerpflückte Grapefruit! Köstlich…

    • Grapefruit! Kann’s nicht fassen, dass ich daran noch nicht gedacht hab. Ich liebe Grapefruit. Werde ich unbedingt beim naechsten Bircher Muesli ausprobieren muessen. Danke fuer den Tip!

  10. Super Rezept, echt lecker, hm

  11. Ein tolles Rezept! Befinde mich derzeit in den letzten schwangeren Wochen und wollte mal wieder ein gesundes Frühstück machen. Das ist so lecker! Habe noch eine Möhre dazugeraspelt, etwas Leinsamen für die gute Verdauung hinzugefügt und statt Rosinen, die ich nicht so mag, getrocknete Kirschen genommen. Deine Website wird gleich mal als Lesezeichen gesetzt 😉

    • Oh, vielleicht ein Weihnachtsbaby?! Ich gratuliere und drück die Daumen, dass alles reibungslos verläuft. Das mit der geraspelten Möhre ist eine super Idee, werde ich auch mal probieren müssen. Danke für die liebe Nachricht und toi, toi, toi!
      Lieben Gruß aus Berlin, Laura

  12. Superlecker!!! :-)

  13. Sieht lecker aus. Und auch noch so schön fotografiert! Toll. Muss ich gleich mal ausprobieren – meine große ist 4 und mag Müsli immer gern. Wäre ein tolles Testessen-post für meinen blog, wenn ich darf?

    LG Lilly

    • Darfst du natürlich! Ich hoffe das Müsli hat der kleinen großen geschmeckt. :)
      Lieben Gruß, Laura

  14. Liebe Laura, vielen Dank für das Rezept -dss Müsli steht bereits in meinem Kühlschrank und ich freue mich jet schon auf’s Frühstück :) Das perfekte Essen übrigens für mich als stllende Mutter eines trinkfreudigen Neugeborenen…

    • Stimmt, für stillende Mütter ist das tatsächlich ein super Rezept. Muss ich mir fürs nächste mal merken. 😉 Danke fürs ausprobieren und berichten. Lieben Gruß, Laura

  15. Sehr leckeres rezept. Ich mische alles zusammen und esse jeden morgen davon. Hält sich mehrere tage im kühlschrank. Zum verzehr mache ich mir aber immer noch frisches obst dazu. Einfach genial. Danke für das tolle rezept.

    Lg von kerstin aus nrw

  16. Liebe Laura
    Das Rezept ist auch als fauler Student ausgezeichnet. Vielen Dank dafür!

    Und ein riesengroßes Lob für den Blog und dein Engagement um die Ernährung deines Sohnes!

    Liebe Grüße

  17. Hallo Laura, du hast buchstäblich meinen Urlaub gerettet mit deinem Bircher Müsli! Ich war schon lange auf der Suche nach einer leichten Mahlzeit zum Frühstück. Während dessen mein Mann und Tochter eher am liebsten jeden Tag Brötchen und gekochte Eier zum Frühstück essen würden, vertrage ich es nicht so gut. Den Müsli mach ich nun alle zwei Tage nach deinem Rezept und es schmeckt auch am zweiten Tag genauso gut. Schön ist auch, dass wenn man einmal eingekauft hat, hat man die Zutaten, die eine Woche lang ausreichen. Unter anderem auch sehr preiswert! So hat sich das tägliche Brötchen kaufen für mich in meinem Urlaub erledigt 😉 Vielen lieben Dank!
    Auch hab ich mich gefreut, als ich sah, dass du aus Seattle kommst. Dort habe ich 2008 während meines Studiums mein Praktikum absolviert. Das ist eine wunderschöne Stadt und diese 7 Monate meines Lebens dort sind unvergesslich!

    Liebe Grüße,
    Evgenia

    • Liebe Evgenia,
      es freut mich, dass ich deinen Urlaub etwas verschönern konnte! :) Mir geht es genau so wie dir…morgens immer Brötchen und Eier kann ich auch nicht lange mitmachen. Ja, und Seattle finde ich natürlich auch eine wunderschöne Stadt. Freu mich immer wieder wenn ich mal besuchen darf.
      Liebe Grüße aus Berlin,
      Laura

  18. Liebe Laura, meine Oma hat mir vor 30 Jahren schon Haferflocken mit Kakao zum Frühstück gemacht und sagte immer damit könne man 100 Jahre alt werden. Ich selbst habe dann vor Jahren im Skiurlaub in Österreich zum 1.Mal Bircher-Müsli gegessen und seitdem immer mal nach einem Rezept gesucht. So richtig glücklich war ich nie mit dem Ergebnis. Zwischendurch hatte ich sogar mal die Bofrost-Variante, die nicht schlecht ist, aber selbst gemacht ist eben schöner! Kürzlich bin ich dann auf deine Seite gekommen…das Bircher-Müsli ist…PERFEKT!!! Genauso wollte ich es haben. Da ich es eher “schlotzig” mag, nehme ich weniger Flüssigkeit, aber das ist natürlich reine Geschmackssache. Vielen lieben Dank! Es ist nun mein tägliches Frühstück und als nächstes sind deine Chocolate Chip Cookies ´dran. Seit meinem Highschool-Jahr in den USA bastel´ ich schon an einem Rezept (Vorbild sind die Subway-Cookies). ICh bin schon gespannt! Tausend Dank!

    • Lieber Christian, vielen lieben Dank für das tolle Kompliment. Ich hoffe die Chocolate Chip Cookies enttäuschen auch nicht. :) Lieben Gruss, Laura

  19. Hallo Laura.

    Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept. Ich selbst habe als Kind schon gerne mal Haferflocken mit Milch und Kakao gegessen, was natürlich in den Teenager Jahren total eklig war 😉 als Erwachsene hab ich dann gerne zwischendurch zu den Bircher Müslis gegriffen, die man in den Kühlregalen findet. Da ich aber nun mit Twins schwanger bin u mein Verlangen etwas größer geworden ist, bin ich auf der Suche nach Rezepten zum selber machen gewesen und auf deiner Seite hängen geblieben. Nun weiß ich was ich morgen als erstes einkaufe, man soll ja seinem Verlangen nachgehen oder? ?Bin schon echt gespannt auf das Ergebnis und sage schon mal tausend Dank für dieses Rezept! !!

    Liebe mitternächtliche Grüße aus Hamburg
    Manu

    • Liebe Manu,
      ich hoffe das Muesli hat geschmeckt. Alles Gute fuer dich und deine Twins!! Liebste Gruesse aus Berlin, Laura

  20. Hi Laura,
    wollte Dir berichten, dass das Bircher Müsli genauso lecker schmeckt, wie alles was ich jetzt von Deinen Rezeptideen ausprobiert habe!

  21. Ich mach dein rezept jetz auch schon seit ungefähr einen halben jahr nach und es ist sooooo lecker…hab mir oft von merkur so ein müsli gegönnt, da ist ja so ein klein bisschen schon echt teuer für die mittagspause und ich hab mich immer gefragt, was da wohl alles drin ist, damit ich es selber probieren kann :) dank dir hab ich nun sogar ein besseres rezept :))

  22. Hallo!
    Dein Rezept liest sich wirklich super lecker! Eine Frage habe ich aber doch noch.
    Man bereitet alles incl Milch und Joghurt zu und bewahrt das Ganze dann ein paar Tage im Kühlschrank auf bis es leer ist?
    Weil du oben schreibst hält sich einige Tage im Kühlschrank…
    Für eine Antwort wäre ich echt dankbar! Würde das Müsli gerne mal selber machen.
    Grüße!

    • Hi Julie,
      also ich mische immer alles ausser Joghurt zusammen und bewahre das so im Kühlschrank auf. Dann nehme ich mir immer morgens eine Portion raus und tue etwas Joghurt dazu. Ich hoffe das hilft dir weiter! :)
      LG, Laura

  23. Hallo, kurze frage: Wie groß sind diese einweckgläser?

    • Hallo Daniela,
      ich bin gerade im Urlaub, also kann ich dir die genaue Größe nicht sagen. Es ist ungefähr so groß wie ein Gelee Gläschen. Ich hoffe das hilft dir weiter. :) LG, Laura

  24. Hallo!
    Gibt es einen Grund warum Joghurt und Honig nich bereits am Abend zugefügt werden?
    Wir alle essen dein Müsli sehr gerne!
    Liebe Grüße
    Marion

    • Hallo Marion! Ich hatte mal das Joghurt bereits am Abend dazugegeben und fand das morgens die Konsistenz vom Müsli nicht so war wie ich es mag also musste ich noch mal erneut Joghurt dazugeben. Ich denke, dass der Honig ohne Probleme am Abend davor reingetan werden kann. Freut mich, dass euch das Müsli schmeckt!! Danke für die Nachricht. Liebe Grüsse, Laura

  25. Hallo Laura,
    ich habe in einer Pension in Berlin zum ersten Mal ein Bircher Müsli gegessen und war so überrasche, wie lecker es schmeckt.
    In einem Rezept habe ich gelesen, dass man auch die geraspelten Äpfel mit an die Grund-Mischung geben kann, die dann mehrere Tage im Kühlschrank stehen bleiben kann.
    Einen lieben Gruß schickt dir Kathy.

Sorry, the comment form is closed at this time.