Oct 112013
 

Käse Rollen | Mein Kleiner Gourmet

Wie letzte Woche schon bei der 10-Minuten Tomatensuppe angekündigt wurde, gibt es heute das Rezept (wenn man es überhaupt eins nennen kann) für die Käserollen. Diese Rollen sind in unter 10 Minuten fertig und die perfekte Beilage zu einer Suppe oder eine gute Alternative zum Abendbrot.

Käse Rollen | Mein Kleiner Gourmet

Anfangs hatte ich Probleme damit, dass sie immer wieder aufrollen wollten. Nachdem ich die Rollen dann mit einem Pfannenwender in der Pfanne runter presste und wartete bis die offene Seite ein bisschen zusammenschmolz bevor ich sich wendete, war es überhaupt kein Problem. Danach war das einzige Problem, dass Arik sie schneller aufgegessen hat als ich sie braten konnte, aber dieses Problem bin ich so langsam gewöhnt. :)

Käse Rollen | Mein Kleiner Gourmet

 

5.0 from 1 reviews
Käse Rollen
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Portionen: 2
Zutaten
  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 4 Scheiben Käse, ich benutzte Gouda
  • 1 EL Butter
Zubereitung
  1. Die Rinde vom Brot entfernen.
  2. Die Brotscheiben mit einer Teigrolle flach rollen.
  3. Das Brot mit dem Käse belegen und fest aufrollen.
  4. Butter in einer Pfanne über mittlerer Hitze schmelzen lassen und die Käserollen mit der offenen Seite nach unten in die Pfanne legen. Mit einem Pfannenwender runter pressen.
  5. Die Rolle ab und zu wenden bis alle Seiten goldbraun gebraten sind und der Käse geschmolzen ist.

 
Rezept von The Dainty Chef.
 Posted by at 12:56

  5 Responses to “Käse Rollen”

Comments (5)
  1. Oh, die sehen lecker aus. Nur schade dass ich eigentlich Toastbrot zu Hause habe, aber eigentlich sollte das auch mit normalem Brot gehen. Sicher auch gut, wenn man dünne Scheiben eingelegte Jalapenos noch rein macht.

    • Ja, so lange es recht weiches Brot ist sollte es auch mit anderem gehen. Mit Jalapenos waere eine super Idee fuer Erwachsene…lecker!!

  2. Sehr lecker!
    Meine zweijährige Tochter war auch begeistert.
    Wir haben Tomatensalat dazu gegessen.

    Die Brote haben sich allerdings vor dem Backen wieder etwas aufgerollt. Gibts da einen Trick um das zu vermeiden?

    • Schön, dass es euch geschmeckt hat! Das Problem mit dem aufrollen hatte ich noch nicht, also kenne ich auch leider keinen Trick dazu. Falls du mittlerweile einen kennst, kannst du ihn uns ja vielleicht verraten. :)

  3. Ich habe heute auch das Rezept mal ausprobiert. Und es war wirklich sehr schnell gemacht und sehr lecker!
    Das war nicht das letzte Rezept von dieser Seite, welches ich ausprobiert habe. Morgen mache ich den Obstsalat für unser Kiga-Grillfest.

    Da hast du echt eine tolle Seite geschaffen. Dank “Pinterest” bin ich darauf aufmerksam geworden. :)

Sorry, the comment form is closed at this time.